Sonntag, 10. März 2013

Danke und Schnulzengelaber ;)


Ich möchte gar nicht lange herumschafeln und direkt zum ersten Punkt der Postordnung kommen ;)!

Wahnsinn! Ich bin jetzt erst seit 10 Tagen online und habe schon ganze 16 Leser :D!!!

Okay, ich hab keine Ahnung, ob das jetzt viel oder nicht viel ist, aber ich wollte mich trotzdem mal bei euch allen tollen Bloggern bedanken, denn es ist nicht selbstverständlich in der weiten Welt des Internets <3...


Dann komme ich nun zu Punkt 2 ;D.

Heute Morgen war ich mit meiner Buchhändlerbekannten im Kino und zwar in der Preview der neuen Nicholas-Sparks-Buchverfilmung "Safe Haven- Wie ein Licht in der Nacht". 

Ich muss ehrlich sagen, dass ich skeptisch war. Ich habe bis jetzt eine dieser Verfilmungen gesehen und die Anderen, die es da noch so gibt ("Nur mit dir", "Mit dir an meiner Seite" usw...) sind ja doch von der Grundidee ähnlich.
Doch "Safe Haven" konnte mich doch überraschen, da es nicht nur um diesen übertriebenden Kitsch ging, sondern der Film erstaunlich spannend war.
Für alle, die die Geschichte nicht kennen, erklär ich kurz worum es geht:

Im verschlafenen Örtchen Southport an der Ostküste Amerikas taucht eine junge Frau namens Katie auf, die niemanden so richtig an sie heranlässt. Einzig und allein Alex, ein verwitweter, zweifacher Vater und Ladenbesitzer, sowie ihre Nachbarin Jo bauen eine Beziehung zu ihr auf. Natürlich verliebt Katie sich in Alex ;), aber irgendwann beginnt ihre Vergangenheit sie einzuholen und ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt.

So in etwa läuft das Ganze ab und der Film war wirklich nicht schlecht, wie oben schon gesagt, aber im Grunde weiß man ganz genau, wie solche Filme enden, vor allem, da alle Buchvorlagen von ein und demselben Autor verfasst wurden.
Deshalb hab ich jetzt mal ein paar Fragen an euch.

Schaut ihr euch die Nicholas-Sparks-Filme an?
Lest ihr die Bücher auch?
Findet ihr auch, dass die Story ( im Grunde wie Panem und den danach erschienenen Dystopien) immer ähnlich ist? Oder sind sie für euch alle unterschiedlich?
 Steht ihr überhaupt auf diesen Typ Film bzw. Buch?

Das würde mich mal sehr interessieren, da ich auch in meinem Freundeskreis bis jetzt nur geteilte Meinungen hatte...

Naja, ich freu mich auf eure Antworten :) und morgen oder übermorgen gibt es noch eine Rezi zu "Wunder" von Raquel J. Palacio <3!

Einen schönen Abend euch noch und liebe Grüße,
Clara :)






 

 

 



Kommentare:

  1. Also 16 Leser sind viel! Wir hatten nach 5 Tagen 12 und viele meinten es wäre viel, also sind das bei dir sehr viele ! Nicolas sparks Filme sind schnulzig ? Also so sicher bin ich nicht xD ich habe erst 2 Filme von ihm gesehen xD und die hätten 3 Sterne bekommen xD
    Alles liebe annik

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, manche sind auf jeden Fall schon schnulzig. Allein schon die Tatsache, dass die beiden Protagonisten IMMER am Ende zusammen sind (außer bei "Nur mit dir", die ist ja gestorben)...
      Bist du bei der "Schnulzhaftigkeit"( ich hab ein neues Wort erfunden :D) eher streng?
      "Safe Haven" war mein erster Film nach einer Buchvorlage von Nicholas Sparks, aber ich lese jetzt auf jeden Fall noch das Buch, damit ich auch zu den Büchern was sagen kann ;).

      Liebe Grüße, Clara :)

      Löschen
  2. 16 Leser sind doch schon richtig super ;)

    Von Nicholas Sparks habe ich bis jetzt noch kein Buch gelesen. Allerdings stehen "Wie ein einziger Tag" und "Für immer der deine" schon auf meinem SuB und ich hoffe, dass ich da bald mal dazukomme. Ich bin nämlich schon neugierig, wie die Bücher so sind^^

    Von den Buchverfilmungen habe ich dafür schon zwei gesehen. "Mit dir an meiner Seite" und "Das Leuchten der Stille". Letzteres war jetzt nicht berauschend, aber ganz okay^^ "Mit dir an meiner Seite" hat mir sogar besser gefallen, obwohl ich Miley Cyrus nicht mag :P

    Naja und insgesamt finde ich es nicht so schlimm, wenn die Bücher von einem Autor immer ein ähnliches Schema haben. Ist ja nicht nur bei Nicholas Sparks so, sondern z.B. auch bei Simone Elkeles oder Sarah Dessen^^
    Wenn man diese Art von Büchern, die der Autor schreibt, gerne liest, dann ist es doch sogar richtig schön, wenn man sehr viele davon zu lesen bekommt :D Und solange die Bücher noch ein paar neue Ideen und kleine Überraschungen bereit halten, wird es mir zumindest nicht langweilig damit^^

    Liebe Grüße,
    Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelesen habe ich ehrlich gesagt auch noch nichts von ihm, aber auf dieser Veranstaltung durfte man sich die Filmausgaben des Buches kostenlos mitnehmen und da hab ich natürlich nicht nein sagen können ;D... Bin mal gespannt, wie ich das dann finde.

      Du hast auf jeden Fall Recht damit, dass die Leute, die Nicholas Sparks gerne lesen, diese Art von Genre selbstverständlich auch gerne lesen :D, mir ist das mehr so als "Außenstehender" aufgefallen.
      Und eine überraschende Wende hatte "Safe Haven" auf jeden Fall!

      Liebe Grüße, Clara :)

      Löschen
  3. Ich liebe die Bücher von Nicholas Sparks.
    Gut, die Storys sind vielleicht ein wenig vorhersehbar, aber ich mag dieses Schnulzige. Die Verfilmungen gucke ich mir auch an, aber bisher war ich immer sehr enttäuscht :( Wobei "Wie ein einziger Tag" sehr schön ist. Da habe ich aber das Buch noch nicht gelesen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde jetzt auch erstmal das Buch lesen, welches ich mir da mitgenommen habe, dann habe ich ja einen direkten Vergleich zwischen dem Film und dem Buch ;).

      Sagen aber viele, dass "Wie ein einziger Tag" schön sein soll... Na, mal sehen ;D.

      Liebe Grüße, Clara

      Löschen
    2. Hoffentlich wirst du von dem Buch nicht enttäuscht sein...

      Löschen
  4. Hallo Clara,

    erst einmal möchte ich dir ganz lieb danken für deine Kommentare - ich freue mich immer wieder sehr und schaue deshalb total gern auch bei dir vorbei. Ich finde deine Rezensionen von der Länge her absolut klasse. Sieht man selten, dass sich neue [und manchmal auch etablierte...] Blogger so viel Mühe geben. Nur die Smileys stören mich, aber das ist Geschmackssache ;)

    Und jetzt...zum Post, damit ich dich hier nicht nerve :D Ich gucke und lese Nicholas Sparks ja eigentlich generell nicht - ich habe nur einmal mehr oder weniger aus Versehen "Wie ein einziger Tag" geschaut, nämlich wegen McAdams und Gosling, und habe den auch nur wegen den beiden halbwegs gemocht. Das liegt aber auch einfach daran, dass ich Kitsch hasse und beinahe Ausschlag davon bekomme :D Und außerdem, wie du ganz recht sagst, sind es eben in gewisser Weise immer dieselben Geschichten. Vor allem das "Sie kriegen sich-kriegen sich nicht-kriegen sich" nervt mich total!

    Nun ja, ich freue mich jedenfalls auf deine Rezension zu "Wunder" und wünsche dir einen schönen Tag!

    AntwortenLöschen
  5. Ich ja wie gesagt auch nicht, aber um sich über etwas auszulassen, muss man es ja auch kennen und deshalb werde ich standhaft "Wie ein Licht in der Nacht" lesen und vielleicht auch eine Rezi schreiben.
    Dieses Hin-und-Her bei Beziehungen kann ich auch generell nicht leiden, es passiert ja öfters (leider) auch bei Dystopien und tauchen immer diese WAHNSINNIG tollen Dreiecksbeziehungen auf ( *vorironietriefend* ^^).
    Die gab es bei "Safe Haven" zum Glück nicht...

    Danke für das Kompliment *rotwerd*, du schreibst aber auch total klasse Rezensionen!

    Ebenfalls einen schönen Tag, naja, eher Abend noch :)!
    Clara :)

    AntwortenLöschen
  6. Aloha meine Liebe ;) (ja, heute ist der Tag der sinnlosen Anreden xD),

    du bist echt gut! Ich glaube nicht, dass ich nach so kurzer Zeit schon so viele Leser hatte! Wenn du mich überholst, bereue ich es noch ernsthaft, dir vom Bloggen und so erzählt zu haben xDDD
    Nein, wie gesagt, ich find's klasse, dass du auch einen Blog hast <3

    Und zu N. S. kann ich nicht so viel sagen. Ich glaube, ich kenne nur "Mit dir an meiner Seite" und die Geschichte ist ja wohl abartig traurig. Naja, und ich bin kein Miley Cyrus Fan.
    Allgemein stehe ich zu diesen Geschichten wie zu Rosamunde Pilcher: süß, braucht die Welt aber nicht :P.

    Dann noch viel Erfolg beim Bloggen ^^

    LG <3
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, sinnlose Anreden geben dem Ganzen doch etwas Sinnvolles ( Nein, okay. Das macht keinen Sinn. Egal :D).

      Ich freu mich auch immer noch wie ein Schneekönig! Aber es wäre auch echt fies gewesen, wenn meine Eltern diesmal wieder NEIN gesagt hätten...

      Hach, Rosamunde Pilcher, da habe ich auch noch zwei ungelesene Exemplare im Regal stehen. Wahrscheinlich bleiben die auch vorerst ungelesen, bei meinem SuB ^^..

      Danke ;), dir ebenfalls (Naja, du brauchst es ja nicht mehr :P)!

      <3 Clara

      Löschen
  7. Hallo,

    ich bin grad mal Leserin geworden. Dein Blog gefällt mir. :)

    Ich war vorgestern in "Safe Haven" und hatte vorher das Buch (es ist soo toll) gelesen. Ich hab schon ein paar Sparksromane gelesen und fand sie immer gut, bei den Verfilmungen ist das meiner Meinung nach anders. "Das Leuchten der Stille" ist mein Lieblingsbuch (bis jetzt) von ihm, aber den Film fand ich schlecht (was nicht an den Schauspielern lag). Ich finde, dass "Wie ein Licht in der Nacht" die beste Verfilmung seiner Bücher ist.

    lg
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass freut mich und danke :)!

      Dann hatte ich wohl Glück mit meiner allerersten Nicholas Sparks Verfilmung, oder? :D
      Ich bin auf jeden Fall gespannt auf das Buch!

      LG Clärchen :)

      Löschen