Dienstag, 12. März 2013

( Rezension) "Wunder" von Raquel J. Palacio

Ich weiß nicht, ob die Autorin das Buch mit Absicht so genannt hat, damit man dann bei positiven Rezensionen einfallsreiche Wortspiele damit machen kann, aber ich muss genau das jetzt tun und sagen:

Dieses Buch ist einfach WUNDERbar!!! 

Copyright Hanser Verlag

Originaltitel: Wonder
Autor: Raquel J. Palacio
VerlagHanser
Genre: Kinder- und Jugendbuch
Reihe: Nein
Format: Hardcover mit Schutzumschlag
Seitenzahl: 384 
Erscheinungsdatum: 28. Januar 2013 





Inhalt

August Pullman war sein ganzes Leben schon anders. Aufgrund eines Gendefektes musste er schon früh viele Operationen über sich ergehen lassen und konnte deshalb nie eine normale Schule besuchen.
Doch jetzt soll er in die fünfte Klasse einer Middleschool eingeschult werden.
Er weiß, dass er oft angestarrt wird und versucht es seinen Mitschülern nicht übel zu nehmen, wenn sie gemein zu ihm sind, da sie es meistens gar nicht mit Absicht sind, aber trotzdem würde er gerne manchmal einfach nur unsichtbar sein. 
Letztendlich wagt er den Schritt doch und die ganze Welt kann endlich erfahren, was für ein warmherziger und witziger Junge August Pullman tatsächlich ist.

Meinung

Schon als ich das Buch einen Tag nach seinem Erscheinen in meiner Stammbuchhandlung gesehen habe, war mir klar: Dieses Buch muss ich lesen!
Ich hatte vor nicht so langer Zeit "Das Phantom der Oper" verschlungen ( beide Versionen: einmal die von Gaston Leroux hier und einmal die von Susan Kay hier) und die Geschichte hatte mich ein bisschen daran erinnert, natürlich nur bezogen auf die Entstellung des Gesichtes.
Und zum Glück hatte meine Buchhändlerfreundin auch glatt noch eine Leseexemplar für mich und ich hatte das Buch an knapp einem Tag ausgelesen.

Das lag zum einen an dem toll zu lesenden Schreibstil von Frau Palacio, die sich auch der Idee bediente, die Geschichte von mehreren Personen erzählen zu lassen. Da das oft schief geht, war das der einzige Punkt bei dem ich skeptisch war, aber die Autorin konnte mir dann beweisen, dass es die Geschichte auch fördern kann, wenn verschiedene Leute sie erzählen. 
In diesem Fall sind es alles Menschen aus Auggies Umfeld und so bekommt man mit, wie sie ihn sehen und was sie über ihn denken.

Natürlich gibt es in der Handlung nicht die ganz große Action, aber die braucht das Buch auch gar nicht, denn es lebt vor allem durch die lebhaften Beschreibungen, die Auggie dem Leser von seinem Leben darbietet.
Dazukommt, dass das Verhältnis von witzigen Dialogen, da August durchaus fähig ist, über sich selbst zu lachen und rührenden Momenten, bei denen er am liebsten den Kopf unter seinem Kopfkissen für immer vergraben möchte, perfekt ausgeglichen ist und so für gute Abwechslung der Emotionen sorgt.  

Doch was wäre ein WUNDERbares Buch ohne WUNDERbare Charaktere. 
Da ist nämlich nicht nur Auggie, der einem schon in der ersten Sekunde ans Herz wächst, sondern auch seine wunderbare Familie, bestehend aus seiner Mutter und seinem Vater und seiner großen Schwester, die es mit ihm als kleinen Bruder auch nie leicht hatte, weil nunmal August durch seine Krankheit immer im Mittelpunkt stand und sie ihre Bedürfnisse immer hinten anstellen musste. 
Außerdem gibt es noch viele andere liebenswerte Nebencharaktere, die August durch das Jahr begleiten und die ihn in seiner schwierigen Lage unterstützen, aber diese möchte ich jetzt nicht vorwegnehmen, da es viel mehr Spaß, sie selber zu entdecken.

Zwar gab es öfters rührende Stellen, wie ich oben schon sagte, aber die Tränen kamen dann doch erst am Ende, das einfach vollkommen ist und wie ich hoffe, allen Menschen, die es lesen, die Augen öffnen wird.

Fazit:

"Wunder" hat mich auf dieselbe Art und Weise umgehauen wie "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Natürlich ist es nicht so traurig und nicht so anspruchsvoll philosophisch, aber es zeigt jedem, der es liest, dass nicht nur das schön ist, was schön scheint und das wir besser die Augen aufmachen sollten für die Dinge, die unser Leben auf WUNDERsame Weise bereichern können, so wie es eben August Pullmann für die Menschen in seinem Leben getan hat.
Deshalb vergebe ich volle fünf Sterne für dieses WUNDERvolle Buch und schließe mich dazu auch noch Finas Meinung an, dass "Wunder" das Buch 2013 ist.


Kommentare:

  1. Oh man, ich brauche endlich mehr Zeit, um das Buch lesen zu können^^ Ihr seid alle so begeistert und es klingt so toll *.* Wenigstens sind in 2 Wochen Ferien, dann komme ich hoffentlich dazu, es zu lesen^^
    Jedenfalls eine WUNDERbare Rezi und ich hoffe, dass mich das Buch auch bald so WUNDERvoll verzaubern kann :D

    LG FIlo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann es bestimmt! Und ja: LIES ES!!! :D
      Stimmt, es sind ja bald Ferien... Jippie, mehr Zeit zum Lesen *_*.
      So muss es sein :D...

      Liebe Grüße, Clara :)

      Löschen
  2. Hallo Clara,

    dieses Buch hatte ich schon mal in der Hand, aber da ich mir nichts Genaues darunter vorstellen konnte und das Geld knapp war, habe ich es nicht mit nach Hause genommen. Nach deiner begeisterten Rezension ärgere ich mich darüber und das Buch ist nun auf der Wunschliste gelandet.
    Das klingt alles wirklich sehr interessant. :)

    Vielen Dank für die schöne Rezension und viele Grüße
    Miyann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann hoffe ich, dass du wann anders nochmal genug Geld bei dir hast, um es mit nach Hause zunehmen :D.

      Ich wünsch dir schonmal vorab viel Spaß beim Lesen...

      LG Clärchen :)

      Löschen
  3. Danke fürs Verlinken <333 Es ist wirklich unfassbar toll :)
    Und deine Rezi ist wiedermal klasse geschrieben! Auggie wird mir sooo fehlen! :/

    Joah, so berauschend war "Glits" nicht. Wirklich ein Flop :( Aber man kann ja nicht nur Lesehighlights haben :D

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das musste ich ja wohl einbringen, denn du hast ja auch ABSOLUT Recht :D!
      Mir fehlt er auch, aber leider fehlt mir die Zeit ein Buch nochmal zu lesen, aber vielleicht schaffe ich es in den Ferien :/.

      Danke <3 :)!

      Stimmt, dass wäre ziemlich langweilig, wenn einem alle Bücher gefallen würden..ich lese gerade "Flamingos im Schnee" und bin auch nicht soo begeistert, wie so viele andere...

      Alles Liebe, Clärchen :)

      Löschen
  4. Also das MUSS ich jetzt auch einfach mal lesen!
    Danke für die tolle Rezension :)
    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, immer wieder gerne :D!!
      Nein, im Ernst. Musst du wirklich!

      Alles Liebe, Clärchen :)

      Löschen
  5. Die englische Ausgabe hätte mich schon manchmal zum Lesen verführt, aber irgendwie konnte ich mich nie direkt zum Kaufen überwinden.
    Tja und jetzt, tolle Rezi und meine Kaufentscheidung ist gefallen :D

    Liebe Grüße,
    Maggi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, das freut mich :D! Vielleicht sollte ich mich von Frau Palacio bezahlen lassen für die tolle Werbung xD...

      LG Clärchen :)

      Löschen