Donnerstag, 21. März 2013

Laaaaberpost ;) und "Ich lese gerade..."


Da ich im Moment keine Rezension auf Lager habe, also keine, die ich schon veröffentlichen darf (im April kommt der Nachschub von Neuerscheinungen-Rezensionen ;D), habe ich beschlossen, es jetzt einfach mal den meisten anderen Bloggern nachzumachen und einen "Ich lese gerade..."-Post zu schreiben :)!

Dieses Buch, das ich gerade lese, werden die Meisten von euch kennen und lieben, aber es ist auch unter anderem an meinem Rezensionsmangel schuld, weil es einfach so WAHNSINNIG viele Seiten hat.
Es handelt sich um:

"Seelen" von Stephenie Meyer

9783551310361.tif
Copyright Carlsen Verlag




Ich denke, die meisten von euch kennen das Buch und wissen worum es geht, aber der Vollständigkeit halber, fasse ich den Inhalt grob zusammen.

Wir befinden uns in der Zukunft und alles hat sich verändert. 
Der Großteil aller Menschen wird von sogenannten Seelen kontrolliert, die sich in ihren Körpern eingenistet haben und sie so steuern.
So auch die Seele Wanda. 
Ihr neuester Wirt ist die junge Rebellin Melanie, einer der letzten richtigen Menschen auf der Erde.
Doch die Kontrolle über Melanie zu erlangen, scheint nicht so einfach, wie gedacht, denn da Melanie eine Rebellin war, hat sie einen stärkeren Willen als andere Menschen.
So kommt es also, dass Wanda nicht alleine Melanies Körper bewohnt, sondern Melanie auch noch da ist und ihrerseits versucht den Besitz über ihren Körper zurückzubekommen.
Denn sie möchte mit aller Kraft zu ihrem Bruder und ihrem Geliebten zurückkehren, die ebenfalls noch Menschen sind und sich irgendwo versteckt halten.
Durch die starken Gefühle von Melanie beginnt Wanda sich genauso nach den beiden zu sehnen und letztendlich machen die beiden Frauen in einem Körper sich auf den Weg, um die Menschen zu finden, die sie lieben.  


Tja, das klingt ja alles schön und gut, aber ich langweile mich im Moment zu Tode!
Okay, ich muss fairerweise sagen, dass ich das Buch als Re-Read lese, weil ich es beim ersten Mal schon so grottig und langweilig fand, dass ich es schon auf Seite 150 abgebrochen habe, ich also das Buch nicht gerade ohne Vorurteile lese, aber ich habe nunmal gehofft, dass es, wenn ich ein bisschen weiter gelesen habe, vielleicht besser wird und spannender. Aber Fehlanzeige!

Kann mir vielleicht irgendjemand die Hoffnung geben, dass Besserung in Sicht ist?! Jedenfalls was die Handlung betrifft, die Charaktere habe ich schon aufgegeben :/...

Und weil ich momentan eben nicht so begeistert bin, möchte ich jetzt mal so aus eigenem Interesse wissen:

Was macht "Seelen" für euch so besonders? Warum wird es so gehypt?

Und was ich mich noch frage:

Wie will man dieses Buch verfilmen, wenn sich zwei Mädchen einen Körper teilen?! Lässt man dann immer so eine gruselige Stimme im Hintergrund einspielen, die dann Melanie übernimmt?! Das hält man doch nicht zwei Stunden im Kino aus! Alleine deshalb würde ich mir den Film anschauen, aber es wäre dann doch rausgeschmissenes Geld.

Und so komme ich dann zum Laberpost-Teil der Überschrift (obwohl ich da oben auch schon eine Menge gelabert habe :D!), der sich auf das Phänomen bezieht, das ich gerade bei Seelen erlebe.

Das Phänomen der Ideen-Verschwendung!

Ist euch das auch aufgefallen, dass es viel zu viele Bücher gibt, von denen die Idee super spannend klingt und das dann der Autor aber dachte, dass das reicht und die Charaktere und die Handlung  beim Ausarbeiten des Buches völlig vergisst?
So ging es mir erst vor kurzem mit "Flamingos im Schnee" und jetzt eben mit "Seelen".

Welche Bücher habt ihr gelesen, von denen ihr die Idee super fandet, die Umsetzung aber eher mäßig?
Oder sind euch die Charaktere nicht so wichtig und die Idee kann alles rausreißen?

Ich freue mich auf eure Antworten!!

Einen schönen Abend noch,
Clärchen :)   

Kommentare:

  1. Huhu,
    ich fand von Ashes - Brennendes Herz die Idee echt super,fand das Buch selber aber richtig langweilig,sodass ich es abgebrochen habe..
    Ich muss zugeben,dass ich Shades of Grey auch eine gute Idee finde,jedoch hätte die Autorin mehr auf den Schreibstil achten müssen als auf das was Ana und Christian machen....

    LG Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von "Ashes" habe ich auch schon sehr viel gehört, Negatives und Positives.
      Ist ja interessant ;).

      Mit "Shades of Grey" kann ich ja überhaupt nichts anfangen, da bin ich vollkommen unvoreingenommen ;D!

      LG Clärchen :)

      Löschen
  2. Also "Seelen" habe ich ja auch erst vor kurzem gelesen und mir hat es richtig gut gefallen^^ Klar, der Anfang ist jetzt nicht so mega spannend, aber das hat mich gar nicht gestört. Ich fand es interessant zu lesen, wie Wanda und Melanie sich einen Körper teilen und diese ganzen Veränderungen auf der Welt und auch Wandas Vergangenheit fand ich sehr spannend^^ Wo bist du denn jetzt ungefähr - also was ist als letztes passiert? Sind sie schon bei den Höhlen angekommen? Weil ab da wird es dann doch ziemlich spannend :D

    Und ich verstehe jetzt nicht, warum du die Charaktere schon aufgegeben hast - also ich fande die alle zusammen wirklich toll^^ Besonders natürlich Wanda und Melanie, wobei ich Wanda sogar noch lieber mochte, auch wenn man das zu Beginn so gar nicht erwartet^^ Und Ian ist auch einfach toll, genauso wie Jamie <3

    Naja, ich hoffe, dass dich das Buch noch umstimmen kann. Und es wird wirklich noch spannend! Ich habe das Buch innerhalb von drei Tagen unter der Woche gelesen, das sagt bei diesen vielen Seiten doch einiges, oder? :D Hier ist übrigens meine Rezi dazu, falls es dich interessiert :P

    Wie die das mit Wanda und Melanie im Film gemacht haben, ist mir allerdings auch noch schleierhaft. Also eine nervige Stimme aus dem Off fände ich jetzt auch nicht sonderlich toll... Werde mir den Film aber auf jeden Fall anschauen, bin einfach zu neugierig, auch wenn ich befürchte, dass ich ganz schön entäuscht werde^^ Schon allein der Schauspieler von Ian passt einfach überhaupt nicht!


    Klar, die Idee hinter den Büchern ist schon sehr wichtig und wenn sie nicht interessant/spannend/schön/oder was auch immer ist, dann breche ich das Buch auch mal ab. Tolle Charakter tragen natürlich auch sehr viel zu einem Buch bei und wenn die mich nerven, dann ist das Buch auch für mich gelaufen, aber eine fade Idee retten können sie trotzdem nicht...

    Sehr enttäuscht war ich von "Wake" von Lisa McMann. Die Idee ist wirklich total interessant, aber der Schreibstiel - oh mein Gott, der geht echt gar nicht. Ich habe mich glaub ca. durch die ersten 60 Seiten gequält und danach war Schluss - egal wie interessant die Idee war, das Lesen hat mir einfach keinen Spaß gemacht und an die Charaktere bin ich auch nicht so richtig dran gekommen.

    Von "Halo" und "An und für dich" hätte ich auch deutlich mehr erwartet. Also ich fand beide nicht furchtbar und habe sie auch zu Ende gelesen, aber da haben mich besonders die Charaktere enttäuscht. Und die unspannende, bzw. vorraussehbare Handlung.

    Ach und dann wäre da z.B. auch noch "Neva". Die Dystopie konnte mich auch aufgrund der Protagonisten so gar nicht fesseln. Außerdem fand ich die Idee auch ziemlich langweilig umgesetzt...

    O.o. das wr jetzt ja mal ein langer Kommentar -.-

    LG Filo



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, na da hast du aber was zusammengeschrieben :D!!

      Ich bin mittlerweile auf Seite 425 und ehrlich gesagt, finde ich diesen Höhlenteil bis jetzt am schlimmsten, weil einfach GAR NICHTS passiert.
      Sie macht den ganzen Tag dasselbe, backen, gärtnern und fürchtet sich die ganze Zeit (verständlicherweise) und am Abend hat sie dann ein Gespräch mit Jared, der sie hasst und eigentlich will sie doch einfach nur mit ihm zusammen sein.
      Ich finde, man hätte diese ganze Stelle mal um 200 Seiten kürzen können :D!

      Und zu den Charakteren: Ian ist wirklich ganz cool, vor allem seine Entwicklung und Jamie und Jeb mag ich auch gerne, aber Jared regt mich einfach nur auf, weil er nicht mal einen Moment lang zuhören kann und Wanda direkt verachtet für das, was sie ist.
      Dabei ist das nunmal einfach ihre Lebensform.
      Ich weiß nicht, wie mir das gefallen würde, aber es geht ja um die Geschichte. Wenn er Wanda wenigstens ignorieren würde, aber nein! Er verprügelt sie!!!
      Die Seelen haben schon Recht, mit der Brutalität der Menschen...

      Aber es geht mir auch so, dass ich Wanda mehr leiden kann als Melanie.
      Denn Wanda macht die größere Persönlichkeitsentwicklung durch und ihr Verhalten war auch meistens nachvollziehbar, weil man ja schon bedenken muss, dass sie eine Seele ist und somit Konflikte vermeiden will, weshalb ein aufmüpfiges Verhalten auch fehl am Platze sein würde.

      Ganz egal, wie mir das Buch jetzt auch weiterhin gefällt, ich werde es auf jeden Fall fertiglesen, damit ich endlich meinen ersten Re-Rad geschafft habe!

      "Die Stimme aus dem Off" wäre dann doch auch ein toller Filmtitel, oder xD?

      Von deinen Enttäuschungen hab ich nur mal was von "Halo" gehört, aber großartig interessiert hat es mich nicht so wirklich...

      LG Clärchen
      So, jetzt hab ich eine fast so lange Antwort geschrieben :P!

      Löschen
  3. Das hört sich ja nicht so gutan! :S Todlangweilig?! D: Das Buch hatte ich ja noch vor, nächsten Monat zu lesen... Ich versuchs auch mal, aber ich habe schon so oft gehört, dass die zweite Hälfte umso spannender ist! :) Auf dein Endfazit bin ich gespannt, und hoffe es wird noch bei dir Klick machen! :O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meiner Meinung nach bleibt das Buch die ganze Zeit im selben Tempo und dadurch, dass die Geschichte praktisch die ganze Zeit an einem Ort spielt, passiert auch nicht viel Überraschendes.
      Stephenie Meyer hätte an manchen Stellen durchaus die Chance gehabt, die Handlung spannender zu machen, aber sie hat sie dann doch versäumt.

      Man sollte eine gekürzte Fassung mit 500 Seiten weniger auf den Markt bringen, da würde ich vielleicht nochmal mit mir reden lassen :D!

      Ich habe es jedenfalls jetzt fertig und schreibe meine Rezi ;)!
      LG Clärchen :)

      Löschen
  4. Endlich mal jemand, der mich versteht, ich habe das Buch bei Seite 150 oder 200 abgebrochen, weil mich der Anfang einfach gelangweilt hat. Aber mir haben viele gesagt, dass es später besser wird.
    Ich verstehe von dem, was ich gelesen habe auch nicht wieso es so verehrt wird.
    Aber ich werde mir den Film auf jeden Fall trotzdem anschauen, da der Trailer für mich doch gar nicht so schlecht wirkt. Wenn es dir am Ende trotzdem gefallen sollte, ist es vielleicht für mich der Anspurn es auch zu lesen. Ja es wirklich schon sehr lang und vielleicht ist ja auch das das Problem, da durch so viele Seiten auch einfach einige langweilige Stellen hineingeraten sind.

    Oh ja, dass gibt es schon viel zu oft diese Ideenverschwendung und es werden einem immer mehr Beispiele geliefert. Es ist für mich persönlich aber immer so schrecklich, wenn der Autor bzw. die Autorin eigentlich eine gute Grundidee hatte, aber diese einfach nicht umsetzen kann.

    Biss war von ihr ja eigentlich nicht schlecht, aber wenn man mal darauf achtet fallen einen auch dort ein paar Mängel auf und diese wurden auch öfters angesprochen. Vielleicht wollte sie versuchen die ganzen Mängel zu beseitigen und hat es dann aber übertrieben und ist doch gescheitert. Vielleicht war es aber auch nicht so...

    Ich warte jetzt einfach mal auf dein Urteil und schaue, ob es wert ist, dass Buch nochmal zu lesen und meine Meinung, die momentan habe, zu ändern.
    Liebste Grüße Niz ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mal im Vertrauen muss ich dir leider sagen, dass es sich meiner Meinung nach nicht lohnt es zu lesen, denn es zieht sich einfach zu doll.

      Es passiert nichts, Wanda ist da in ihrer Höhle und hat nichts zu tun, außer sich zu fürchten und es kommt keine Spannung auf.
      Die Charaktere konnten mich auch nicht fesseln.

      Aber bevor ich zu viel verrate...nachher oder vielleicht auch erst morgen kommt noch eine Rezension, damit mir das Buch nicht mehr im Kopf herumschwirrt ;)!

      Alles Liebe, Clärchen :)

      Löschen
  5. Also ich fand "Seelen" jetzt auch nicht so mega-hyper-genial, aber doch ganz gut, da eben viel erwachsener als zum Beispiel "Twilight" [was ich ganz doll hasse. Daher ist es mir fast peinlich zu sagen, dass ich ein Buch der Autorin mag :D]. Aber ich habe schon von vielen gehört, dass sie "Seelen" langweilig finden.

    Charaktere sind mir persönlich allgemein das Wichtigste an einem Buch, weswegen ich welche mit blassen, nervigen und naiven Figuren sowieso schon mal nicht leiden kann. Besonders in Jugendbüchern ist das ganz arg - die Autoren scheinen da oft zu denken, dass sich Jugendliche wie 11 verhalten anstatt ihrem Alter gemäß...Nun ja. Ich rege mich dann halt auf, verbanne das Buch und lese was Schönes. Hilft eigentlich immer :D

    Und beim Stichwort "Idee gut, Umsetzung mäßig bis echt scheiße" könnte ich so viel aufzählen, da wäre ich morgen noch nicht fertig. Ganz gruselig ist da bspw. "Finding Sky" oder "Schloss der Engel" oder auch "Twilight". Wobei, bei letzterem war auch die Idee mies, also...ehm, naja ;)

    Netter Laberpost!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha ja, "Finding Sky" ist wirklich ähm ja...Verschwendung :D!

      Erwachsener ist es vielleicht, aber dafür langweilig. Soll das jezt etwa heißen, dass alle Erwachsenen-Romane langweilig sind?
      Nein im Ernst. Ich finde es sehr, sagen wir mal, überbewertet ;).

      Das geht mir bei den Charakteren auch immer so. Ich bin ja auch ungefähr in diesem Alter und denke mir dann manchmal: Für wie alt halten die uns alle?!

      Danke, wird es vielleicht mal öfters geben, da ich relativ schnell lese und sich deshalb ein Platz in meiner Sidebar mit "Ich lese gerade..." nicht wirklich lohnt.

      LG Clärchen :)

      Löschen
  6. Haha, es ist total sinnfrei hier zu kommentieren, wenn du neben mir sitzt, aber egal - der Form halber :D

    Ich mag solche "Ich lese gerade..."-Posts, weil man dort - ähnlich wie ich in meinem Lesetagebuch - schon mal seine Meinung mitteilen und mit den anderen diskutieren kann ;).

    Leider muss ich sagen, dass es mir ähnlich geht. Ich bin jetzt auf Seite 300 oder so und sie ist seit einer gefühlten Ewigkeit in dieser Höhle, in der einfach NICHTS passiert -.-.

    Und wie die das verfilmen wollen, frage ich mich auch. Mit Stimme aus dem Off wäre schon irgendwie... bescheuert, aber anders geht es ja kaum, denn wenn die Schauspielerin mit sich selbst redet, wirkt sie höchsten schizophren ^^.

    Tja und was das Phänomen der Ideen-Verschwendung angeht: Darüber kannst du dich ja in meinem Tag auslassen :).

    LG <3
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem sinnfrei, weil du ihn mir schon vorgelesen hast, bevor du ihn überhaupt abgeschickt hast xD, aber egal, man freut sich doch immer über Kommentare!

      Auf deinen TAG freue ich mich schon total, naja eher auf Mittwoch, das wird lustig :D!

      Nachher schreibe ich noch die Rezension, damit ich dieses dunkle Kapitel in meiner Lesevergangenheit abschließen kann ;D, nein im ernst.
      Wie du weise sagtest, es gibt so viele gute Bücher, dass man sich nicht die ganze Zeit über ein Schlechtes aufregen muss.

      <3 Clärchen :)

      Löschen
  7. Oh mein Gott. =.= "Seelen" ist mein absolutes Lieblingsbuch, weil ich die Handlung, den Schreibstil, die Charaktere und einfach ALLES perfekt finde.

    Obwohl ich zu den wenigen gehöre, die auch den Anfang absolut perfekt und spannend fanden, muss ich dir sagen, dass 150 Seiten einfach nicht reichen. :D Du musst einfach weiterlesen...

    Wenn du auf meinem Blog ganz oben nach "Seelen" suchst, wirst du ein paar Special-Posts zu dem Buch finden. Ich kann und werde zu dem Buch keine Rezension schreiben, weil ich es viel zu sehr liebe, um es für jemand anderes rezensieren zu können. Ich finde das ganze Konzept so einzigartig und sooo emotional authentisch geschrieben [...] (habe leider keine Zeit, mehr zu schreiben)

    Jedenfalls hoffe ich, dass du weiterliest.

    Gruß,
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na meines wird es garantiert nicht ;D!

      Es ist jetzt ausgelesen und ich bin leider der Meinung, dass dieses Buch gehörig gekürzt werden muss, bevor ich da nochmal mit mir reden lasse!
      Ich mag dicke Bücher wirklich gerne, aber ich kann dir leider nicht zustimmen, dass es besser geworden ist.
      Den Anfang mochte ich sogar noch, weil man alles vorgestellt bekommt und das Ärgernis von Wanda über Melanie in ihrem Kopf, aber dieser Höhlen-Teil ist einfach furchtbar zäh und sie macht den ganzen Tag dasselbe.

      Aber mehr in meiner Rezension später ;)!

      LG CLärchen :)

      Löschen
  8. Hey (:

    Ich habe Seelen vor kurzem gelesen und fand es echt ugt, was mich selbst überrascht hat. Ich habe noch nie so ein Buch gelesen und es hat mich auch nie sonderlich interessiert. Aber als ich dann dem FilM Trailer gesehen habe hats mich doch ein bisschen neugierig gemacht, ich habe mir verschiedene Rezi durchgelesen und so. Ich habe in so vieen Rezis gelesen dass das Buch erst nach ca 200 Seiten richtig gut wird und dass viele es fast abgebrochen haben. Ich hab die ersten 200 Seiten jetzt gar nicht so schlimm gefunden, aber ab dem Zeitpunkt als sie in den Höhlen sind wird es richtig gut!
    Ich fand die Charaktere nicht schlimm, ich habe Mel bewundert dass sie so stark ist und sich nicht verdrängen lässt, und ich ich fand es die ganze Zeit spannen weil ich wissen wollte wie es ausgeht, wie sich das Problem mit Wanda und Mel lösen lässt.. aber mir hat im Mittel Teil etwas Action gefehlt!
    Aber im großen und ganzen hat es mir wirklich gut gefallen.
    Halte noch durch villeicht gefällts dir doch noch ;)

    Ich habe jetzt erst das Labyrinth erwacht gelesen und fand die Idee echt supper, sie hat sich wirklich spannend angehört und ich habe soooooooooo viel gutes in Rezensionen gelesen, dass ich es auch ahben musste. Aber ehrlich gesagt hats mich nicht ganz überzeugt. Es waren mir zu viele Hauptcharaktere, ich hatte nicht das Gefühl dass ich mich mit einme von ihnen identifizieren kann. Und die Umsetzunge der Idee hat mir auch nicht sooo gut gefallen. Es war zwar spannen und ich wollte unbedingt wissen wie es ausgeht, aber ich habe mir etwas anderes erwartet. Für mich war die Welt in der das Buch spielt kein Labyrinth..

    Liebe Grüße Franzi ((:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab es jetzt seit einer Woche fertig und nachher veröffentliche ich auch noch die Rezension, aber ich muss leider sagen, dass mich das Buch nun doch von vorne bis hinten gelangweilt hat :/..

      Eine Kürzung von 500 Seiten hätte der Story vielleicht nicht geschadet, aber wenigstens habe ich meinen ersten Re-Read geschafft ;)!

      Von "Das Labyrinth erwacht" hab ich auch schon eine Menge gehört, aber ich wusste auch nicht so recht, was ich davon halten sollte.
      Also muss ich es mir nicht zulegen und lesen ;D.

      Liebe Grüße, Clärchen :)

      Löschen